Workshops des Netzwerks Alltagsmathematik

Neben dem virtuellen Austausch auf der Online-Plattform leap.ch ist es wichtig, dass sich die Mitglieder des Netzwerks auch persönlich treffen und über „Alltagsmathematik“ austauschen können.
Der Workshop wird im Rahmen des Netzwerks Alltagsmathematik durchgeführt. Ziel des Netzwerks ist es, den Austausch und die Auseinandersetzung mit der Thematik „Alltagsmathematik“ in der Schweiz zu fördern. Neben dem virtuellen Austausch werden im Rahmen des Netzwerks regelmässige Workshops in Zusammenhang mit dem Thema organisiert.

 

7. Workshop des Netzwerks Alltagsmathematik – "Alltagsmathematik mit neuen Technologien vermitteln – Gibt es einen Mehrwert?"

Die Digitalisierung ist omnipräsent. Neue Technologien sollen unser Leben vereinfachen, so auch die Wissensvermittlung. Auch in Kursen zur Förderung der Grundkompetenzen Erwachsener, wie z.B. in Alltagsmathematikkursen, werden neue Technologien vermehrt eingesetzt.

Dr. Hansruedi Kaiser des EHB erläuterte in diesem Workshop, wann neue Technologien in solchen Kursen Sinn machen und wann nicht. Auch das europäische Projekt DigiMaths beschäftigt sich mit dieser Fragestellung. Martina Fleischli des SVEB berichtete von den Erkenntnissen aus diesem Projekt.

Die Teilnehmenden erhiehlten nebst einer kritischen Perspektive auch die Möglichkeit, ihre Erfahrungen einzubringen und zu diskutieren.

Der Workshop fand am 27. Juni 2017 in Zürich statt.

Präsentation von Hansruedi Kaiser zu Alltagsmathematik und neuen Technologien

Präsentation von Martina Fleischli zum Projekt DigiMaths

 


6. Workshop des Netzwerks Alltagsmathematik – "Sind Sprachkompetenzen Grundlage für alltagsmathematische Kompetenz?"

Neuere Studien zeigen: Indem wir über Situationen reden, reflektieren wir Erfahrungen und lernen zu abstrahieren.

Diese Abstraktionsfähigkeit brauchen wir für das Verstehen von alltagsmathematischen Konzepten. Sprachkompetenzen und alltagsmathematische Kompetenzen bauen also aufeinander auf.

Was bedeutet diese Erkenntnis für die Praxis der KursleiterInnen, die Alltagsmathematik in ihre Sprach- bzw. Lese- und Schreibkurse integrieren? Diesen Frage ging der 6. Workshop mit 15 Teilnehmer/innen des Netzwerks Alltagsmathematik nach.

Inhaltlich leitete Dr. Hansruedi Kaiser des EHB durch den Workshop.

Präsentation des Workshops

 


 

5. Workshop des Netzwerks Alltagsmathematik - „Welche fachdidaktischen Kompetenzen brauchen Kursleitende im Bereich Alltagsmathematik?“

Der 5. Workshop fand im Sommer 2014 im Rahmen der Jahreskonferenz des internationalen Forums Adults Learning Mathematics ALM statt. Somit waren Teilnehmende aus dem In- und Ausland anwesend.

Das Ziel dieses Workshops war, die grundlegenden Kompetenzen von Kursleitenden im Bereich Alltagsmathematik zu diskutieren und zu definieren. Welche fachdidaktischen Kompetenzen von Kursleitenden sind zentral, um Erwachsene mit geringen Grundkompetenzen zu unterrichten?

Fachlich begleitete Terry Maguire PhD, Direktorin des irischen National Forum for the Enhancement of Teaching and Learning in Higher Education den Workshop. Frau Maguire berichtete dabei von den Erfahrungen aus dem angelsächsischen Raum.

Resultate des Workshops